black honey

previews

2014 sind Black Honey mit ihren schreienden Gitarren und lebhaften Sounds aus dem Äther geschossen und haben seither bewiesen, dass es keine vergleichbare britische Band gibt. Im September erscheint endlich ihr selbstbetiteltes Debütalbum, von dem sie gerade erst ihren starken Opener „I Only Hurt The Ones I Love“ veröffentlicht haben. Der Track, deutlich von Garbage beeinflusst, setzt den Tonfall für das, was da im Herbst auf uns zukommt.
Nachdem die vier Musiker die letzten Jahre damit verbracht haben, ihr Indie-Spiel zu perfektionieren, wird alles, was man über sie und ihre einzigartige surrealistische Welt zu wissen glaubte, mit den neuen Songs über den Haufen geworfen. Tatsächlich haben es von den alten Stücken nur „Hello Today“ und „Dig“ auf das Album geschafft – die anderen neun Stücke zeigen vom Sound her eine deutliche Weiterentwicklung. Mit Widersprüchen, die an jeder Ecke lauern, ist die kommende Platte ein Album, das das Menschsein in all seinen Facetten feiert und dabei die Herzen aller berühren wird, die es hören.

06.11.2018 ab 20:00 im Cassiopeia

Support: Pins

Tickets

Advertisements

britta

previews

Anfang des Jahres 1997 trafen sich Britta Neander und Christiane Rösinger, die ja bei den Lassie Singers schon zusammen musiziert hatten, in einem Club in Mitte auf die Bassistin Julie Miess und beschlossen die Band Britta zu gründen. “Kuschelriot aus Berlin” lautete die erste Britta-Parole, melancholischer Aufruhr als erwachsene Ergänzung der zornigen Riot Grrl Bewegung.
2018, viele Jahre später, haben die Musikerinnen von Britta längst andere Jobs, Berufe, Bands, Soloprojekte und sind immer noch befreundet – auch wenn sie nicht mehr zusammenspielen. Und schwärmen immer wieder davon, wie schön die Britta Konzerte und die Touren waren!  Es bleiben nicht nur die Erinnerungen sondern erstaunlich viele Hits („Dj Holzbank“, „Wer wird Millionär?“, „Ho Chi Minh“, „Ich bin zwei Öltanks“, „Depressiver Tag“, „Büro, Büro“, „Mondgesicht“, „L****“, „Flyer“) und Fans zurück, die nach einem Britta Konzert fragen.
Im Januar 2018 sitzen sie wieder zusammen und jemand singt das Britta – Lied:
Wir sind Britta und wir hören nicht damit auf…
Und man rechnet und kommt auf 2O Jahre Bandgeschichte und spricht darüber, dass es 2018 immer noch hauptsächlich Bands mit Jungs gibt und eine Band wie Britta fehlt.

11.10.2018 ab 20 Uhr im Festsaal Kreuzberg

Support: Mondo Fumatore

Tickets

chris imler

previews

Chris Imler, als “Don Corleone des Berliner Rock’n’Rolls” verschrien, ist wirklich sowas wie der Pate der Berliner Subkultur.
Auf Neues von Chris Imler hat die Welt etwas länger warten müssen. Das letzte, kongeniale Album „Nervös“ ist vier Jahre her. Schon im Albumtitel „Nervös“ kokettiert der Schlagzeuger, Sänger und Songwriter mit seiner eigenen notorischen Unruhe. Das Ganze musikalisch in wunderbar retro angehauchte elektronische Beats verpackt. Songs wie „Die Liebenswürdigkeit selbst“ oder „Schweinsoberleder“, die er mit dunkler Nüchternheit singt, künden von seinem eigenwilligen, abgründigen Humor, der durch seine bewegte Vita maximal beglaubigt ist.
Am 05.10.2018 erscheint nun das neue Album “Maschinen und Tiere” bei Staatsakt und kann bei der Record Release Party ausgiebig gefeiert werden.

05.10.2018 ab 21 Uhr im Arkaoda

support: Novo Line

DJ Patric Catani

Tickets