torstrassen festival 2018

previews

unnamed.jpg

Vom 8. bis 10. Juni 2018 präsentiert das Torstraßen Festival unter dem Thema „Forever“ vornehmlich Berliner Pop-Musik entlang von Gegenwart und Zukunft entgegen dem Gestern und der Regression. TSF „Forever“ ist nicht als Hype gemeint, sondern als offene Frage ins Ungewisse, gerichtet an das Festival, die Musik und das Publikum. In der 8.  Ausgabe präsentiert das Festival Musik, die die Utopie nicht scheut und von Denkexperimenten träumt, die der kapitalistische Realismus verschluckt zu haben scheint.

Am Kerntag des Festivals, Samstag den 9 Juni, umfasst das genre-übergreifende Programm über 35 Konzerte in 9 Locations in Berlin-Mitte. Im Line-up vertreten sind unter anderem eine Sneak Preview des neuen DENA Albums, entgrenzter Elektrorap von Catnapp, Avantgarde-Musikerin Lucrecia Dalt, Art-Trap-Duo Klitclique, DIY-Romantiker Sean Nicholas Savage und die psychedelisch-türkische Pop-Kollaboration aus Tellavision und Derya Yildirim. Erstmals zeigt das TSF am Samstag, den 9. Juni, ein Filmprogramm, kuratiert von der Musikerin J. J. Weihl. Zum Abschluss des Festivalsamstags präsentiert das TSF in Zusammenarbeit mit dem pan-arabischen Kollektiv Arabstazy sowie Labelbetreiber Daniel Haaksman eine After-Show-Party auf zwei Floors im Kunsthaus ACUD.

Am Sonntag, den 10. Juni, zieht das Festival dann für einen ganzen Tag ins große Haus der Volksbühne. In Kooperation mit dem Londoner Independent Label Market wird von 12 bis 18 Uhr ein Label-Markt mit namhaften und noch zu entdeckenden unabhängigen Labels wie 4AD, Ninja Tune, Domino, Erased Tapes, Monkeytown oder !K7 Records veranstaltet, sowie einem Rahmenprogramm aus DJ-Sets und Talks. Als großen Abschluss des Festivals bestreiten Popstar und Torstraßenfestival-Alumni Alex Cameron, Berlins bestes Italo-Pop-Duo Itaca, und die Polaris-Prize-Gewinnerin Lido Pimienta den Super Sunday, das große Abschlußkonzert des Torstraßenfestivals.

Line-Up

Tickets

so war’s im letzten Jahr

Advertisements

half girl

previews

Half Girl ist Berlins unheimlichste All-Girl-Super-Group um Julie Miess (Mutter, Britta), Vera Kropf (Luise Pop), Anna-Leena Lutz (früher Die Heiterkeit) und Gwendolin Tägert (Mondo Fumatore).
Im Video von Jörg Buttgereit trank die Band mit Lemmy Whisky aus Kaffeetassen. Soundgenies von André Abshagen bis Schneider TM nahmen ihre Songs furchtlos auf: 2016 erschien ihr erstes Album “All Tomorrow’s Monsters” auf Siluh Records. Mit Melodien, eingängig und schön wie in den Sechzigern, aber doppelt so schnell und doppelt so hart, erzählen Half Girl vom Monströsen und der Schönheit des Normbruchs. Herzergreifend lustiger sixties Garagenmetal, finster-smarter singalong Punkrock, easy Industrial – Rock wird gefeiert und dann feierlich gekillt.
Alle Kinder der Nacht sind eingeladen, das schwarze Fell zu bürsten, die Goldzähne zu wetzen und Half Girl in die Dunkelheit zu folgen.

am 25.05.2018 ab 21:00 Uhr in der Kantine am Berghain

Tickets

the brian jonestown massacre

previews

In den letzten vier Jahren veröffentlichte Anton Newcombe drei hochgelobte The Brian Jonestown Massacre – Alben und eine EP, sowie einen kompletten Soundtrack und ein Kollaborations-Album mit Tess Parks. Für dieses Jahr sind gleich zwei LPs geplant: die erste erscheint am 1. Juni, trägt den Titel „Something Else“, aufgenommen und produziert wurden die neuen Songs in Anton Newcombes Cobra Studio in Berlin. Der Stil von „Something Else“ ist im Vergleich zu den letzten Platten weniger experimentell und greift stattdessen auf den traditionellen Sound der Band zurück. Die zweite, selbstbetitelte Platte erscheint voraussichtlich im September dieses Jahres.

am 11.08.2018 ab 21 Uhr im Heimathafen Neukölln (07.08.2018 Hamburg, 12.08.2018 Köln, 30.09.2018 München, 01.10.2018 Dresden, 08.10.2018 Hannover)

Tickets