the lemonheads

previews

Evan Dando is back! Mit seiner Band The Lemonheads gehörte er insbesondere in den neunziger Jahren zur unbestrittenen Speerspitze der Independent-Szene.
Seit der Veröffentlichung der letzten Platte “Varshons”, einer Sammlung von grandiosen Cover-Songs, wurde es wieder ruhig um den exzentrischen und unglaublich talentierten Evan Dando und seine Lemonheads.
Mit “Varshions 2” haben sie jetzt endlich einen Nachfolger herausgebracht und zollen damit damit Musikern wie Lucinda Williams, Yo La Tengo, The Bevis Frond, Paul Westerberg oder Nick Cave Tribut.

03.03.2019 ab 20:00 im SO36 Berlin

Tickets

 

Advertisements

toy

previews

Since 2010, Toy have earned a reputation as a band of integrity, virtuosity and taste, with Tom, Maxim, Dom, Charlie and (joining in 2015) Max creating a sound that is embedded in the underground tradition, yet distinctly their own.
Their new album “Happy in the Hollow” released on Tough Love Records marks a new dawn for this most singular of bands. Recorded between their own home tape studios and mixed at Dan Carey’s Studio B in South London, the album is entirely uncompromising: an atmospheric capturing of a state of mind that touches on post-punk, electronic dissonance, acid folk and Krautrock. Familiar qualities like metronomic rhythms, warping guitars, undulating synths and Tom’s gentle, reedy vocals are all in there, but so is a greater emphasis on melody, a wider scope, and a combining of the reassuring and the sinister that is as unnerving as it is captivating. The sound has without doubt expanded — and grown more confident — in part because this is the first album for which Toy has become a self-sufficient five-person unit doing everything for themselves.
Since their inception, they have also released the acclaimed albums Toy (2012), Join The Dots (2013) and Clear Shot (2016), and toured everywhere from Serbia to China, while holding onto that youthful, magical moment of discovering strange new worlds of innocence and experience.

27.02.2019  20:00 Cassiopeia Berlin

Tickets

jens friebe

previews

Er hat sich schon wieder einen unschlagbaren Album-Titel ausgedacht.
Nach dem famosen „Das mit dem Auto ist egal, Hauptsache dir ist nichts passiert“ und
dem nicht weniger fantastischen „Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus“ folgt nun knapp und zeitlos präzise: „Fuck Penetration”.
Es ist ein Album, dass den Menschen in seiner ganzen merkwürdigen Gestalt zeigt: Zum Größten und Schönsten fähig, aus bekannten wie unerklärlichen Gründen aber immer irgendwie gekränkt und allzeit bereit, seine Mitmenschen zu demütigen.
Doch Friebe ist kein Nihilist, sondern ein Humanist, der an die Power der Diva und des Pop glaubt. Und so ist „Fuck Penetration“ nicht weniger als eine bunte, wilde Revue, in der sich Friebe durch ein Programm singt, das für seine Verhältnisse partyatmosphärisch nahe an den Siebzigern gebaut ist.
Auf Tour wird er begleitet von Pola Schulten (Zucker) an Gitarre und Synths, Chris Imler (Die Türen, Der Mann, Chris Imler) am Schlagzeug und Andi Hudl (Mondo Fumatore) am Bass.

25.01.2019 ab 20:00 im Festsaal Kreuzberg

Tickets